Erklärung einreichen

Erklärung 2019 einreichen

  • Wann und wie die Erklärung einreichen?
    Sie reichen Ihre Erklärung selbst ein?
    • auf Papier: Ihre Erklärung muss uns für 28. Juni 2019 vorliegen.
    • über Tax-on-Web: Sie haben Zeit bis 15. Juli 2019
    • Einverstanden mit Ihrem Vorschlag? Sie brauchen nichts zu unternehmen.
    • Nicht einverstanden und Änderung über Antwortformular auf Papier: das Formular muss uns für 28. Juni 2019 vorliegen.
    • Nicht einverstanden und Änderung über Tax-on-Web: Sie haben Zeit bis 15. Juli 2019.
    • Wenn Sie einen Bevollmächtigten (Buchhalter usw.) beauftragt haben, hat dieser bis zum 15. Juli 2019 Zeit, Ihren Vorschlag über Tax-on-Web zu ändern. 

    Sie lassen Ihre Erklärung während einer unserer Sitzungen ausfüllen?
    • Diese Sitzungen werden ab 2. Mai bis 28. Juni 2019 stattfinden.
    • Achtung: nach 28. Juni ist diese Hilfe nicht mehr möglich! 

    Sie lassen Ihre Erklärung von einem Bevollmächtigten (Buchhalter usw.) ausfüllen?
    • Ihr Bevollmächtigter kann Ihre Erklärung über Tax-on-Web bis 24. Oktober 2019 einreichen.
    • Achtung: Wenn Sie Ihren Vorschlag der vereinfachten Erklärung über einen Bevollmächtigten (Buchhalter usw.) ändern lassen, hat dieser bis zum 11. Juli 2019 Zeit (über Tax-on-Web). 
  • Hilfe nötig?

    Versuchen Sie die Erklärung online einzureichen, einfach und schnell

    Sie möchten eine Erklärung auf Papier einreichen? Wussten Sie, dass Ihre Online-Erklärung über Tax-on-Web bereits größtenteils vorausgefüllt ist? Dass Tax-on-Web Sie Schritt für Schritt begleitet beim Ausfüllen von bestimmten Codes und sogar den einzutragenden Betrag berechnet?

    Weitere Informationen

    Sehen Sie unsere FAQs ein

    Sie finden ebenfalls Informationen in den verschiedenen Rubriken der Webseite: Wohnung, Familie, Beförderung, Steuervorteile.

    Konsultieren Sie die Erläuterungsbroschüre zur Erklärung

    Weitere Informationen

    Verwenden Sie die Anwendung für ausländische Einkünfte

    Sie haben ausländische Einkünfte in Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden oder Deutschland (aus Immobilien oder beruflicher Art)? Verwenden Sie unsere Anwendung um zu bestimmen:

    • wie Sie diese Einkünfte in Ihre Erklärung eintragen können,
    • in welchem Land diese Einkünfte besteuert werden,
    • ob diese Einkünfte der Gemeindesteuer unterliegen.

    Wenden Sie sich an unser Contact Center

    Eine allgemeine Frage zu Ihrer Erklärung? Sie können sich telefonisch oder über das Webformular an das Contact Center wenden.

    Weitere Informationen

    Lassen Sie Ihre Erklärung von unseren Experten ausfüllen

    Bis 28. Juni 2019 veranstalten wir in ganz Belgien Sitzungen zum Ausfüllen der Erklärung.

    Weitere Informationen

    Ziehen Sie einen Fachmann hinzu

    Sie können einen Bevollmächtigten (Buchhalter usw.) hinzuziehen, der Ihre Erklärung ausfüllt und versendet.

    Weitere Informationen

  • Wie kann ich meine Erklärung berichtigen?
    Sie haben Ihre Erklärung eingereicht, aber Sie haben festgestellt, dass Sie einen Fehler begangen haben, bzw. Sie haben vergessen eine Angabe auszufüllen?
     
    Sie haben Ihre Erklärung über Tax-on-Web oder während einer Sitzung zum Ausfüllen eingereicht?
     
    Bis 15. Juli 2019 können Sie selbst Ihre Erklärung über Tax-on-Web  berichtigen (nur einmal).
     
    Sie haben eine Erklärung auf Papier eingereicht?
     
    Kontaktieren Sie so schnell wie möglich Ihr Steueramt, um Ihren Fehler berichtigen zu lassen.
  • Wie wird die Erklärung einer verstorbenen Person eingereicht?
  • Kann ich eine zusätzliche Frist beantragen, um meine Erklärung einzureichen?

    Es ist nicht mehr möglich, eine zusätzliche Frist zu beantragen (auch nicht bei Problemen mit dem Personalausweis und/oder wenn Sie Ihren PIN-Code vergessen haben).

    Sie können Ihre Erklärung einreichen:

    • entweder selbst über Tax-on-Web (MyMinfin). Ihre Erklärung wird jedoch als verspätet betrachtet (das äußerste Datum war der 15. Juli 2019). Wir empfehlen Ihnen, uns diese so schnell wie möglich zu senden.
    • oder über einen Bevollmächtigten (Buchhalter), der Ihre Erklärung bis 24. Oktober 2019 einreichen muss (aktivieren Sie Ihre Vollmacht vor 31. August).
  • Was geschieht, wenn ich meine Erklärung zu spät einreiche?
    Sie riskieren eine Geldbuße oder einen Steuerzuschlag.
     
    Zudem können wir auf das Verfahren der Veranlagung von Amts wegen zurückgreifen. In diesem Fall verfügen wir über eine Frist von drei Jahren, um Ihre Steuer festzulegen bzw. zu ändern.
     
  • Wie erstelle ich eine Berechnungssimulation der Steuer?
    Dies ist online über Tax-Calc möglich.
     
  • Wie kann ich überprüfen, ob meine Erklärung gesendet wurde?
    • Gehen Sie auf MyMinfin.be und melden Sie sich an.
    • Klicken Sie auf „Meine Erklärung / Meine vorschlag der vereinfachten“.

  • Ich habe meine Studienjahre zurückgekauft, um eine höhere Rente zu erhalten. Wie muss ich die gezahlten Beiträge erklären?

    Tragen Sie unter Code 1257/2257 (Rahmen IV, A, 17) den Betrag ein, den Sie 2018 gezahlt haben. Dieser befindet sich auf der Bescheinigung, die Sie vom Föderalen Pensionsdienst erhalten haben.

    Somit können Sie von einem Steuerabzug profitieren.

    Weitere Informationen zum Rückkauf Ihrer Studienjahre finden Sie auf der Website des Föderalen Pensionsdienstes

  • Wie erkläre ich den auf meinen steuerfreien Dividenden einbehaltenen Mobiliensteuervorabzug?

    Sie können den auf Ihre steuerfreien Dividenden einbehaltenen Mobiliensteuervorabzug über Ihre Steuererklärung abziehen.

    Dazu tragen Sie den auf diese steuerfreien Dividenden einbehaltenen Mobiliensteuervorabzug unter Code 1437/2437 ein.

    Sie können den auf die Dividenden einbehaltenen Mobiliensteuervorabzug für einen Höchstbetrag von 640 Euro abziehen.  Da der Höchstsatz des Mobiliensteuervorabzugs 30 % beträgt, können Sie höchstens 192 Euro einbehaltenen Mobiliensteuervorabzug (640 Euro x 30 %) zurückfordern. Es ist daher vorzuziehen, sich für die Freistellung der Dividenden zu entscheiden, auf die der höchste Quellensteuersatz angewendet wurde.

    Weitere Informationen über die Freistellung für Dividenden