Ab dem 1.September2021 empfangen wir Sie wieder in unseren Ämtern, jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Akzisenprodukte einführen

Welche Regeln gelten für Online-Käufe von Alkohol, alkoholischen Getränken, Tee, Kaffee, anderen alkoholfreien Getränken und Tabak in einem belgischen Webshop?

Was muss ich beachten, wenn ich als Privatperson Produkte in einem Online-Shop kaufe?

Nichts ist bequemer: Erzeugnisse auswählen, bestellen, bezahlen, die Lieferung abwarten und genießen...
Dass man bei Käufen beispielsweise über chinesische oder amerikanische Webshops vorsichtig sein sollte, ist allseits bekannt. Die unangenehme Überraschung besteht darin, dass Sie unerwartet zusätzlich zum gezahlten Preis noch die Einfuhrabgaben und die MwSt. bei der Einfuhr in die Europäische Union bezahlen müssen. Die Medien haben darüber bereits mehrmals berichtet.
Passen Sie auch bei Käufen von Alkohol, alkoholischen Getränken, Tee, Kaffee und anderen alkoholfreien Getränke über einen Webshop auf!
Käufe der vorgenannten Erzeugnisse über einen belgischen Webshop von einem in Belgien niedergelassenen Geschäft verursachen keinerlei Probleme.
Käufe über einen Webshop, der in einem anderen EU-Mitgliedstaat niedergelassen ist, können hingegen Probleme verursachen. Aufgrund der Akzisengesetzgebung kommt die Zahlung belgischer Akzisen ins Spiel, auch wenn bereits Akzisen (Verbrauchsteuer) im Abgangsmitgliedstaat bezahlt wurden.
Da die gekauften Getränke in Belgien verbraucht werden, entsteht eine Schuld in Sachen Akzisen, Verpackungsbeitrag und MwSt. in Belgien.
Trotz des freien Warenverkehrs innerhalb der EU sind vorgenannte Akzisen, der Verpackungsbeitrag und die MwSt. im Prinzip in dem Mitgliedstaat geschuldet, in dem die Waren verbraucht werden.

Überprüfen Sie die Verkaufs- und Lieferbedingungen

Oft scheint es so, als ob Sie in einem belgischen Webshop bestellen oder der ausländische Webshop eine Verkaufsstelle in Belgien hat, die gekauften Getränke aber tatsächlich aus einem anderen EU-Mitgliedstaat kommen.
Die Verkaufs- und Lieferungsbedingungen zu lesen hilft, beachten Sie jedoch, dass diese nicht immer korrekt sind, wenn es um die Akzisengesetzgebung geht. Hier ist Vorsicht geboten und Sie sollten sich eventuell beim Verkäufer informieren!

Alkohol und alkoholische Getränke

Für Alkohol und alkoholische Getränke sind keine Abgaben in Belgien geschuldet, wenn Sie als Privatperson diese Getränke über einen Webshop kaufen, der in einem anderen EU-Mitgliedstaat niedergelassen ist, und Sie diese selbst aus dem anderen EU-Mitgliedstaat nach Belgien befördern.  Das ist jedoch nicht wirklich der Sinn und Zweck eines Internetkaufs.
Wenn der Verkäufer eines Webshops in einem anderen EU-Mitgliedstaat Alkohol und alkoholische Getränke jedoch aus dem anderen EU-Mitgliedstaat zu Ihnen als Privatperson befördert, sprechen wir von einem „Fernverkauf“. Die Akzisen, der Verpackungsbeitrag und die MwSt. sind ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Waren in Belgien geschuldet.
Im Prinzip ist der ausländische Verkäufer oder sein belgischer Steuervertreter, der die Beförderung an Sie als Privatperson organisiert, verpflichtet, die vorgenannten Akzisen, den Verpackungsbeitrag und die MwSt. zu zahlen. Wenn diese Personen es jedoch unterlassen haben, können Sie als Adressat schlussendlich zur Zahlung der belgischen Abgaben verpflichtet werden.
Das ist besonders dann ärgerlich, wenn Sie glauben, ein Schnäppchen gemacht zu haben!

Alkoholfreie Getränke, Tee und Kaffee

Für alkoholfreie Getränke, Tee und Kaffee sind keine Abgaben in Belgien geschuldet, wenn Sie als Privatperson diese Getränke über einen Webshop kaufen, der in einem anderen EU-Mitgliedstaat niedergelassen ist, und Sie diese selbst aus dem anderen EU-Mitgliedstaat befördern. Das ist jedoch nicht wirklich der Sinn und Zweck eines Internetkaufs.
Wenn der Verkäufer dennoch alkoholfreie Getränke, Tee oder Kaffee über seinen Webshop anbietet und die Ware zu Ihnen als Privatperson nach Belgien befördert, muss er die belgischen Akzisen bezahlen.
Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, achten Sie am besten darauf, dass die Rechnung die Akzisen enthält.

Tabakprodukte und Tabakwaren

Der Kauf und Verkauf von Tabakwaren (Zigaretten, Zigarren, Rauchtabak, Wasserpfeifentabak usw.) über Webshops oder Web-Plattformen ist in Belgien verboten.
Alle Webshops, auch diejenigen aus EU-Mitgliedstaaten oder Ländern, die nicht zur EU gehören, die Tabakwaren in Belgien online verkaufen, tun dies hier illegal. Sie können auch als Käufer in Belgien bestraft werden.
Auch der Verkauf über einen Webshop von (nikotinhaltigen) E-Zigaretten und deren Nachfüllungen ist in Belgien verboten.

Überprüfung der Verbrauchsteuersätze

Wussten Sie, dass die Akzisen (Verbrauchsteuern) in allen EU-Mitgliedstaaten verschieden sind? Möchten Sie wissen, wie hoch die Akzisen in Belgien sind? Die verschiedenen Akzisensätze finden Sie auf www.fisconetplus.be, Steuerwesen, Akzisen, Verwaltungstechnische Richtlinien, Akzisensätze (1).

(1) Die Beträge, die hier vermerkt sind, sind rein informativ und können nicht bei eventuellen Feststellungen verwendet werden, da sie nicht immer aktuell sind oder falsch sein können.