NACHGEAHMTE WAREN

 

  • WAS SIND NACHGEAHMTE WAREN UND UNERLAUBT HERGESTELLTE VERVIELFÄLTIGUNGSSTÜCKE ODER NACHBILDUNGEN?
    Nachgeahmte Waren sind Imitationen oder Reproduktionen von Markenprodukten. Unerlaubt hergestellte Vervielfältigungsstücke oder Nachbildungen (Piraterieware) sind Kopien oder Sammlungen von Kopien, die ohne Zustimmung des Inhabers des Urheberrechts angefertigt wurden.
     
    Nachgeahmte Ware und Piraterieware verstoßen gegen das geistige Eigentumsrecht.
     
    Konkret kann es sich um Folgendes handeln:
    • nachgeahmte Waren (falsche Markenkleidung);
    • Piraterieware (Kopien von CDs, DVDs usw.);
    • Güter, die gegen ein Patent (Medizin) oder eine Herkunftsbezeichnung (Weine) verstoßen;
    • Handelsnamen, sofern sie nach den nationalen Rechtsvorschriften als ausschließliche Rechte geistigen Eigentums geschützt sind;
    • Topographien von Halbleitererzeugnissen;
    • Gebrauchsmuster und Vorrichtungen, die hauptsächlich entworfen, hergestellt oder angepasst werden, um die Umgehung technischer Maßnahmen zu ermöglichen oder zu erleichtern.
  • WELCHE SEKTOREN SIND AM SCHLIMMSTEN VON NACHGEAHMTER WARE UND PIRATERIEWARE BETROFFEN?
    Alle Sektoren sind davon betroffen, einige jedoch ganz besonders:
    • Arzneimittel;
    • Kosmetika;
    • Zigaretten;
    • Spielwaren;
    • Getränke;
    • Nahrungsmittel;
    • Mechanische und elektronische Bestandteile;
    • CDs;
    • Software;
    • Handys;
    • Kleidung;
    • usw.
  • SIND NACHAHMUNGEN GEFÄHRLICH?
    Nachgeahmte Ware und Piraterieware bringen Ihre Gesundheitund ihr tägliches Leben in Gefahr.
     
    Stellen Sie sich nur vor, dass:
    • Sie Medikamente einnehmen, die keine oder falsche Wirkstoffe enthalten oder schlecht dosiert sind;
    • Sie sehr stark allergisch reagieren, nachdem Sie eine kosmetische Gesichtscreme benutzt haben;
    • Sie in einen Unfall verwickelt werden, weil Ihre Bremsscheiben versagen;
    • Sie mit einem Flugzeug verreisen, dessen Fenster dreimal weniger widerstandsfähig sind als die vorgeschriebene Norm;
    • Ihr Handy beim Aufladen des Akkus explodiert;
    • Sie beim Rauchen zwei- oder dreimal mehr Nikotin und Teer aufnehmen, als auf dem Päckchen vermerkt ist.
    Außerdem sind nachgeahmte Waren und Pirateriewaren eine echte Plage für die nationale Wirtschaft und eine reale Bedrohung für die Beschäftigungssicherheit in der Europäischen Union.
  • WIE KANN MAN NACHGEAHMTE WARE ODER PIRATERIEWARE ERKENNEN?
    Nachstehend geben wir Ihnen einige Tipps und Tricks, die das Aufspüren von nachgeahmter Ware oder Piraterieware erleichtern:
    • Der Preis ist ungewöhnlich niedrig.
    • Qualität und Verarbeitung sind schlecht.
    • Ungewohnte Verkaufsstellen, meistens Schwarzmarkt.
    • Rechtschreibfehler auf Verpackung oder Beipackzettel.
  • WELCHE ROLLE SPIELT DER ZOLL IN DER BEKÄMPFUNG SOLCHER WAREN?
    Der Zoll spielt aufgrund einer Europäischen Verordnung, die für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union anwendbar ist, eine wichtige Rolle in der Bekämpfung von Nachahmung und Produktpiraterie. Der Zoll ist zuständig bei Einfuhr, Ausfuhr oder Wiederausfuhr von nachgeahmter Ware oder Piraterieware. Er ist auch ermächtigt, auf nationalem Hoheitsgebiet tätig zu werden.
  • WAS SIND DIE MÖGLICHEN FOLGEN UND STRAFEN?
    Jeder Verstoß mit Bezug auf nachgeahmte Ware oder Piraterieware kann bestraft werden mit:
    • der Einziehung und der Vernichtung der beschlagnahmten Ware sowie der Rückzahlung der damit verbundenen Bearbeitungs- und Vernichtungskosten;
    • einer Schadensersatzklage seitens des Markenrechtsinhabers oder sonst über ein gerichtliches Verfahren;
    • in bestimmten Fällen sogar:
      • einer Gefängnisstrafe
      • einer Geldbuße.
    Ein guter Rat: Kaufen Sie Waren immer über offizielle Handelswege!