Sie kaufen einen PKW außerhalb der EU

  • Welche Zollformalitäten müssen Sie erfüllen, wenn Sie einen PKW außerhalb der EU kaufen, um ihn dann in Belgien zulassen zu können?

    Die hier aufgeführten Informationen betreffen nur PKW, die Sie als Privatperson außerhalb der EU kaufen und die Sie dann in Belgien auf Ihren Namen zulassen.

    Sie müssen den PKW bei der ersten Zollstelle bei der Einreise in die EU anmelden.

    Drei Situationen können eintreten:

  • 1) Befindet sich die Eingangszollstelle in der EU in Belgien?
    Das Fahrzeug wird über PLDA (Paperless Zoll und Akzisen) angemeldet. Dazu wenden Sie sich an einen Zollvertreter, der die nötigen Zollformalitäten für Sie gegen Bezahlung erledigt.
    Welche Steuern und Abgaben zahlen Sie bei der belgischen Zollstelle?
    • Die Einfuhrabgaben, die gemäß dem Zollwert des PKW berechnet werden. Der Zollwert entspricht dem Wert des Fahrzeugs + alle Kosten bis zur Grenze der EU (z. B. Beförderungskosten usw.). Der Berechnungssatz wird je nach Fahrzeugtyp festgelegt (im Prinzip liegt dieser Satz für einen Personenkraftwagen bei 10%).
    • MwSt.: 21% des Betrags, der als Zollwert festgelegt wurde + Einfuhrabgaben + zusätzliche Kosten bis zum Bestimmungsort (z. B. Beförderungskosten usw.).
    Antrag E705

    Nachdem die Einfuhrformalitäten erledigt wurden und die geschuldeten Einfuhrabgaben und die MwSt. gezahlt wurden, können Sie eine E705 über die gleichnamige Anwendung unter MyMinfin - Meiner Erklärung beantragen. Wenn Sie es wünschen, können Sie sich dazu auch zu einer unserer Zweigstellen begeben. Hier finden Sie die  Liste unserer Zweigstellen (PDF, 181.95 KB). Achtung: Update Coronavirus - Lesen Sie bitte unsere Mitteilung über den Zugang zu den Zollämtern.

    Welche Dokumente müssen Sie beifügen oder dem belgischen Zoll vorlegen?
    • Das Einheitspapier IM oder EU. Dabei handelt es sich um einen Ausdruck der Einfuhranmeldung, die Ihnen der Zollvertreter aushändigt.
    • Die Ankaufsrechnung (der Verkäufer ist MwSt.-Pflichtiger) oder den Kaufbeleg (der Verkäufer ist eine Privatperson) und sonstige Handelsdokumente.
    • Gegebenenfalls die originale Zulassungsbescheinigung aus dem Ausland. Achtung! Wenn die ausländische Zulassungsbescheinigung aus mehreren Teilen besteht, müssen Sie alle vorlegen können. Wenn Sie eine E705 in einer Zweigstelle beantragen, müssen Sie die Originaldokumente vorlegen.

    Die Person, die am Schalter vorstellig wird, muss ihre Identität nachweisen können. Wenn der Käufer des Fahrzeugs sich vertreten lässt, muss sein Vertreter über eine entsprechende Vollmacht verfügen.

    Auf Grundlage dieser Dokumente versendet der Zoll dann eine E705 und stellt Ihnen Quittung aus. Wenn Sie das Fahrzeug über die Anwendung E705 anmelden, können Sie diese Quittung ausdrucken, sobald der Zoll Ihren Antrag angenommen hat.

  • 2) Befindet sich die Eingangszollstelle in der EU in einem anderen Mitgliedstaat der EU und möchten Sie dort die Einfuhrformalitäten erledigen?

    Es ist möglich, dass die Einfuhranmeldung über eine EDV-Anwendung gemacht werden muss und Sie einen Zollvertreter kontaktieren müssen, der gegen Bezahlung für Sie die Formalitäten erledigt. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Zollbehörden des jeweiligen Mitgliedstaates.

    Welche Dokumente müssen Sie der Zollstelle des anderen Mitgliedstaates vorlegen?
    • Das Einheitspapier IM oder EU,
    • die Ankaufsrechnung (der Verkäufer ist ein Unternehmen) oder den Kaufbeleg (der Verkäufer ist eine Privatperson) und sonstige Handelsdokumente,
    • Gegebenenfalls die originale Zulassungsbescheinigung aus dem Ausland. Achtung! Wenn die ausländische Zulassungsbescheinigung aus mehreren Teilen besteht, müssen Sie alle vorlegen können.
    Welche Steuern und Abgaben zahlen Sie bei der Zollstelle des anderen Mitgliedstaates?
    • Die Einfuhrabgaben, die gemäß dem Zollwert des PKW berechnet werden. Der Zollwert entspricht dem Wert des Fahrzeugs + alle Kosten bis zur Grenze der EU (z. B. Beförderungskosten usw.). Der Berechnungssatz wird je nach Fahrzeugtyp festgelegt (im Prinzip liegt dieser Satz für einen Personenkraftwagen bei 10%).
    • MwSt.: 21% des Betrags, der als Zollwert festgelegt wurde + Einfuhrabgaben + zusätzliche Kosten bis zum Bestimmungsort (z. B. Beförderungskosten usw.). Der anzuwendende MwSt.-Satz ist derjenige des EU-Einfuhrlandes.
    Antrag E705

    Nachdem die Einfuhrformalitäten erledigt wurden und die geschuldeten Einfuhrabgaben und die MwSt. gezahlt wurden, können Sie eine E705 über die gleichnamige Anwendung unter MyMinfin - Meiner Erklärung beantragen. Wenn Sie es wünschen, können Sie sich dazu auch zu einer unserer Zweigstellen begeben. Hier finden Sie die  Liste unserer Zweigstellen (PDF, 181.95 KB). Achtung: Update Coronavirus - Lesen Sie bitte unsere Mitteilung über den Zugang zu den Zollämtern.
     

    Welche Dokumente müssen Sie der belgischen Zollstelle Ihrer Wahl vorlegen?
    • Das Einheitspapier IM oder EU, das im anderen Mitgliedstaat validiert wurde.
    • Die Ankaufsrechnung (der Verkäufer ist ein Unternehmen) oder den Kaufbeleg (der Verkäufer ist eine Privatperson) und sonstige Handelsdokumente,
    • Gegebenenfalls die originale Zulassungsbescheinigung aus dem Ausland. Achtung! Wenn die ausländische Zulassungsbescheinigung aus mehreren Teilen besteht, müssen Sie alle vorlegen können.

    Die Person, die am Schalter vorstellig wird, muss ihre Identität nachweisen können. Wenn der Käufer des Fahrzeugs sich vertreten lässt, muss sein Vertreter über eine entsprechende Vollmacht verfügen.

    Der Zoll versendet dann eine E705 und stellt Ihnen Quittung aus. Wenn Sie das Fahrzeug über die Anwendung E705 anmelden, können Sie diese Quittung ausdrucken, sobald der Zoll Ihren Antrag angenommen hat.

  • 3) Befindet sich die Eingangszollstelle in der EU in einem anderen Mitgliedstaat der EU und möchten Sie die Einfuhrformalitäten in Belgien erledigen?
    Welche Dokumente müssen Sie der Zollstelle des anderen Mitgliedstaates vorlegen?
    • Das Einheitspapier T1, in dem eine belgische Zollstelle als Endbestimmungsort vermerkt ist. Es ist möglich, dass die Einfuhranmeldung über eine EDV-Anwendung gemacht werden muss und Sie einen Zollvertreter kontaktieren müssen, der gegen Bezahlung für Sie die Formalitäten erledigt. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Zollbehörden des jeweiligen Mitgliedstaates.
    • Die Ankaufsrechnung (der Verkäufer ist ein Unternehmen) oder den Kaufbeleg (der Verkäufer ist eine Privatperson) und sonstige Handelsdokumente.
    • Gegebenenfalls die originale Zulassungsbescheinigung aus dem Ausland. Achtung! Wenn die ausländische Zulassungsbescheinigung aus mehreren Teilen besteht, müssen Sie alle vorlegen können.
    Einfuhranmeldung IM oder EU beim belgischen Zoll

    Das Fahrzeug wird über PLDA (Paperless Zoll und Akzisen) oder bei der belgischen Zollstelle angemeldet, die als Endbestimmungsort im Einheitspapier T1 vermerkt ist. Dazu wenden Sie sich an einen Zollvertreter, der die nötigen Zollformalitäten für Sie gegen Bezahlung erledigt.

    Welche Steuern und Abgaben zahlen Sie bei der belgischen Zollstelle, die als Endbestimmungsort angegeben wurde?
    • Die Einfuhrabgaben, die gemäß dem Zollwert des Fahrzeugs berechnet werden. Der Zollwert entspricht dem Wert des Fahrzeugs + alle Kosten bis zur Grenze der EU (z. B. Beförderungskosten usw.). Der Berechnungssatz wird je nach Fahrzeugtyp festgelegt (im Prinzip liegt dieser Satz für einen Personenkraftwagen bei 10%).
    • MwSt.: 21 % des Betrags, der als Zollwert festgelegt wurde + Einfuhrabgaben + zusätzliche Kosten bis zum Bestimmungsort (z. B. Beförderungskosten usw.).
    Antrag E705

    Nachdem die Einfuhrformalitäten erledigt wurden und die geschuldeten Einfuhrabgaben und die MwSt. gezahlt wurden, können Sie eine E705 über die gleichnamige Anwendung unter MyMinfin - Meiner Erklärung beantragen. Wenn Sie es wünschen, können Sie sich dazu auch zu einer unserer Zweigstellen begeben. Hier finden Sie die  Liste unserer Zweigstellen (PDF, 181.95 KB). Achtung: Update Coronavirus - Lesen Sie bitte unsere Mitteilung über den Zugang zu den Zollämtern.

    Welche Dokumente müssen Sie beifügen oder dem belgischen Zoll vorlegen?
    • Das Einheitspapier IM oder EU. Dabei handelt es sich um einen Ausdruck der Einfuhranmeldung, die Ihnen der Zollvertreter aushändigt.
    • Die Ankaufsrechnung (der Verkäufer ist ein Unternehmen) oder den Kaufbeleg (der Verkäufer ist eine Privatperson) und sonstige Handelsdokumente.
    • Gegebenenfalls die Zulassungsbescheinigung aus dem Ausland. Achtung! Wenn die ausländische Zulassungsbescheinigung aus mehreren Teilen besteht, müssen Sie alle vorlegen können. Bei einer Anmeldung in einer Zweigstelle, müssen Sie die Originaldokumente vorlegen.

    Die Person, die am Schalter vorstellig wird, muss ihre Identität nachweisen können. Wenn der Käufer des Fahrzeugs sich vertreten lässt, muss sein Vertreter über eine entsprechende Vollmacht verfügen.

    Auf Grundlage dieser Dokumente versendet der Zoll dann eine E705 und stellt Ihnen Quittung aus. Wenn Sie das Fahrzeug über die Anwendung E705 anmelden, können Sie diese Quittung ausdrucken, sobald der Zoll Ihren Antrag angenommen hat.

    Achtung: Dies betrifft nicht das Auto, das Sie nach Belgien bringen, weil Sie umziehen!