Mitarbeiteraustausch 2018

Am 30. November 2017 schlossen zwei Unternehmen, DSV Solutions NV und SCOTT (Europe) Distribution Center NV, die ersten Austauschvereinbarungen mit dem Zoll ab, um den offiziellen Mitarbeiteraustausch zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, an dem verschiedene Unternehmen teilnehmen, um die AEO-Partnerschaft zu festigen und gleichzeitig das Konzept der gemeinsamen Gestaltung weiter auszubauen.

Dabei machen Mitarbeiter des Zolls ein Praktikum in den Privatunternehmen, aber auch Personen aus den Unternehmen können Kenntnisse beim Zoll erwerben. In beiden Fällen werden sehr klare und wasserdichte Vereinbarungen über die Vertraulichkeit dieses Wissens getroffen. Um diese Vertraulichkeit zu gewährleisten, wurde das Pilotprojekt mit AEO-Partnern (Authorised Economic Operators - zugelassene Wirtschaftsbeteiligte) gestartet.

Zoll und Unternehmensvertreter haben in den letzten Monaten gemeinsam an der Entwicklung dieses neuen Konzepts gearbeitet. Der Zoll will ein besseres Verständnis dafür gewinnen, wie Unternehmen arbeiten, aber auch das gegenseitige Verständnis suchen. So kann es beispielsweise für den Zoll wichtig sein, einen Überblick über die Arbeitsweise der Abteilungen in den Unternehmen zu erhalten, mit denen er zu tun hat, während Teilnehmer aus der Privatwirtschaft beim Zoll verschiedene Abteilungen kennen lernen, um einen umfassenden Überblick über die Funktionsweise und Betriebskultur dieses öffentlichen Dienstes zu erhalten.

Nach Abschluss des Austauschs, der höchstens zwei Wochen dauert, erstellt der Teilnehmer einen Bericht über die neu erlangten Kenntnisse. Am 4. Dezember 2017 startete das erste Pilotprojekt zwischen dem Zoll und DSV Solutions. Ende Februar, wenn die ersten Mitarbeiteraustausche abgeschlossen sind, werden alle Beteiligten den Mehrwert dieses Projekts unter die Lupe nehmen.