FAQ

  • Was ist ein Customs Competence Center oder 3C?

    Ein „Customs Competence Center“ (3C oder Triple C) ist eine Einheit innerhalb der Organisationsstruktur eines Unternehmens, die für eine qualitative Bearbeitung und Koordination von Zoll- und damit verbundenen Angelegenheiten steht.
     
    Ein 3C ist also:   

    • ein „Shared Service“, der Fachwissen über Zoll- und damit verbundene Angelegenheiten (z. B. Akzisen, Mehrwertsteuer usw.) bereitstellt,

    • manchmal eine Abteilung eines größeren Shared Service Center,

    • eine Art „interner Dienstleister“ innerhalb einer Organisation.

  • Wie will die GVZ&A die 3Cs in Belgien unterstützen?

    Die GVZ&A hat den Willen und die Ambition, die 3Cs in Belgien aktiv zu unterstützen.

    Dazu hat sie ein neues Dienstleistungsmodell „3C“ entwickelt. 

    Unternehmen mit einem 3C, das auch von der GVZ&A als solches anerkannt ist, können innerhalb dieses Dienstleistungsmodells auf die Expertise, Begleitung und unverbindliche Beratung eines übergreifenden Fachzentrums zurückgreifen.

    Um dieses Fachzentrum auf die Beine zu stellen, hat die GVZ&A intensiv mit der GVStW und dort, genauer gesagt, mit den Diensten zusammengearbeitet, die sich mit der MwSt. im internationalen Warenverkehr befassen. 

    Gemeinsam verpflichten sie sich, den Wirtschaftsteilnehmern, die beabsichtigen in Belgien ein 3C  zu gründen oder bereits ein 3C in Belgien gegründet haben, über das Fachzentrum ein garantiertes Maß an Unterstützung und einen Austausch von Fachwissen für jeden der folgenden Bereiche anzubieten:

    • Steuersatz,
    • Ursprung
    • Zollwert,
    • nicht-steuerrechtliche Vorschriften,
    • Akzisen,
    • MwSt. in Verbindung mit dem internationalen Warenverkehr.

    Darüber hinaus wird diese Dienstleistung im Front-Office von einem engagierten Team erbracht. Von diesem Zeitpunkt an verfügt Ihr 3C über eine zentrale Kontaktstelle innerhalb der GVZ&A für die oben genannten Bereiche. 

    Mehr zum Inhalt und zur Arbeitsweise dieses Dienstleistungsmodells erfahren Sie unter der Rubrik „Veröffentlichungen (publications)“. Dort finden Sie weitere nützliche Informationen und Dokumentation.