Achtung: Ab sofort empfangen wir Sie in allen unseren Ämtern nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung.

Co-operative Tax Compliance Programme

Das „Co-operative Tax Compliance Programme“ (CTCP) ist ein neuer Weg für sehr große Unternehmen und den FÖD Finanzen, in einer auf berechtigtem Vertrauen und Transparenz basierenden Beziehung zusammenzuarbeiten, um die Erfüllung der Steuervorschriften zu verbessern und dabei den Vorteil eines einzigen Ansprechpartners zu haben.

Dank dem CTCP können sehr große Unternehmen und die Verwaltung Große Unternehmen (GU) des FÖD Finanzen in einer Partnerschaft zusammenarbeiten, die auf:

  • Verständnis für den Standpunkt des anderen und
  • klar definierten Erwartungen basiert.

Dies ermöglicht, die steuerlichen Risiken zu kontrollieren und eine möglichst große Rechtssicherheit zu schaffen.

Weitere Informationeren:

 Erfahren Sie mehr über das CTCP (PDF, 4.7 MB)
 

 Erkundung der Leitlinien für die Bewertung des Tax Control Framework (PDF, 304.42 KB)
 

 Survey results (December 2021) (PDF, 277.39 KB)

Das Co-operative Tax Compliance Programme (CTCP) zusammengefasst

  • Was ist das CTCP?

    Das CTCP ermöglicht es Unternehmen, schneller Rechtssicherheit in Steuerangelegenheiten zu erlangen. Die Unternehmen profitieren auch von einer besseren Übersicht über die steuerliche Lage sowie einer Optimierung der Corporate Governance und der internen Risikoverwaltungssysteme.

    Das Unternehmen hat eine ständige zentrale Ansprechperson - den Koordinator. Gemeinsam mit dem Follow-up-Team wird der Koordinator für eine kontinuierliche Kommunikation zwischen dem Unternehmen und der Verwaltung GU sorgen. Zur Erleichterung einer nahtlosen Kommunikation haben die teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich direkt an den Koordinator zu wenden und das Kontaktzentrum zu umgehen.

    Das Vorhandensein eines soliden Tax Control Frameworks – d. h. einer Reihe von Arbeitsabläufen, internen Kontrollverfahren und Rollen und Verantwortlichkeiten, die die Ermittlung und das Management der steuerlichen Risiken eines Unternehmens ermöglichen – ist eines der wichtigsten Merkmale, ebenso wie ein proaktiver und offener Dialog.

    Hauptziel ist es, für die Unternehmen schneller Rechtssicherheit zu schaffen und die Einhaltung der steuerlichen Pflichten zu verbessern.

    Das CTCP beruht auf acht Grundprinzipien:

    • zentrale Kontaktstelle und Überwachungsteam;
    • Kenntnisse über das Unternehmen und seinen Markt;
    • Berücksichtigung der steuerlichen Pflichten und steuerliche Gleichbehandlung;
    • Steuerstrategie und Transparenz der Steuerplanung innerhalb des erlaubten rechtlichen Rahmens;
    • proaktive und transparente Kommunikation;
    • Vorhandensein eines Tax Control Frameworks;
    • schnellere Rechtssicherheit durch Arbeiten in der Aktualität;
    • maßgeschneiderte Kontrollstrategie.
  • Welche Steuern sind betroffen?

    Das CTCP umfasst die Einkommensteuer, die Mehrwertsteuer, die den Einkommensteuern gleichgesetzten Steuern und die sonstigen Steuern, die in die Zuständigkeit der Verwaltung GU fallen (mit Ausnahme der Bestimmungen über ihre Einnahme und Beitreibung).

  • Ist das etwas für mein Unternehmen?

    Das CTCP richtet sich an sehr große Unternehmen. Wenn andere Gesellschaften zu ihrer Gruppe gehören, werden sie ebenfalls in das CTCP einbezogen.

    Die Unternehmen müssen über ein Tax Control Framework verfügen.

  • Welche Vorteile bieten sich meinem Unternehmen?

    • Bessere Abdeckung der steuerlichen Risiken;
    • Zentrale Kontaktstelle;
    • Schnellere Rechtssicherheit;
    • Bessere Übersicht über die steuerliche Lage;
    • Stärkere Corporate Governance;
    • Zuverlässigere Risikoverwaltungssysteme;
    • Mehr freiwillige Compliance;
    • Effizientere und wirksamere Steuerkontrollen;
    • Weniger Rechtsstreitigkeiten.

    Der FÖD Finanzen ist Ihnen gerne behilflich, wenn Sie Ihre Teilnahme selbst bekannt geben möchten, auch wenn sie die Namen der Teilnehmer nicht bekannt geben.

  • Welche Phasen durchläuft ein Teilnehmer?