FAQ Einbehaltungen FÖD Finanzen

FAQ Einbehaltungen FÖD Finanzen

  • Welche gesetzliche Einbehaltungspflicht und welche Sektoren sind von dieser Verpflichtung betroffen ?

    Die Einbehaltung findet Anwendung im Bausektor, Fleischsektor und dem Sektor der Wach- und Schließdienste. Sie findet keine Anwendung, wenn der Auftraggeber eine natürliche Person ist die nur ausschließlich Arbeiten für den privaten Zweck ausführen lässt.

    Für weitere Einzelheiten bezüglich der Definition der Arbeiten und Dienste die der Einbehaltungspflicht, der gesamtschuldnerischen und subsidiären Haftung, sowie den Konsequenzen im Falle der Nichtzahlung der gesetzlich geschuldeten Beträge, unterliegen:

  • Wo kann ich erfahren, ob die Einbehaltung Anwendung findet ?

    Sie finden diese Information unter dem mobilen Online-Dienst Check Obligation de retenue:

    Sie müssen hierzu die Unternehmensnummer des Unternehmers oder des Subunternehmers vermerken und auf Check klicken:

    Der Beschluss «NEIN» erwirkt eine Bescheinigung über die Konsultation, die zeitbegrenzt ist. Diese Bescheinigung ist nur bis zu dem darauf vermerkten Datum gültig. Also wenn Sie die Rechnung bis spätestens zu diesem Gültigkeitsdatum bezahlen, müssen Sie überhaupt keine Einbehaltung durchführen. Wenn Sie entgegen die Rechnung nach diesem Datum bezahlen, müssen Sie erneut die Webseite im Moment der tatsächlichen Bezahlung dieser Rechnung konsultieren.

    Der Beschluss «JA» hat nur Gültigkeit für den Tag der Konsultation. Somit kann der Unternehmer oder Subunternehmer, für den Sie die Einbehaltung durchführen müssen, zu jeder Zeit zur Zahlung seiner Steuerschuld oder nicht steuerlichen Schuld schreiten; er kann auch zwischenzeitlich einen Zahlungsplan erhalten haben. Wenn Sie die Rechnung nicht am Tag der Konsultation bezahlen, müssen Sie die Webseite erneut im Moment der tatsächlichen Bezahlung dieser Rechnung konsultieren.

    Je nach Rechnungsbetrag, erhalten Sie unterschiedliche Anweisungen.

    Wenn der Rechnungsbetrag unter 7.143,00 Euro ohne MWST ist ?

    Auf die Zahlung der Rechnung müssen Sie 15% des Rechnungsbetrags (ohne MWST) einbehalten

    Wenn der Rechnungsbetrag gleich oder höher als 143,00 Euro (ohne MWST) ist ?

    Um gegebenenfalls den einzubehaltenden Betrag am Schuldbetrag zum Zeitpunkt der Bezahlung der Rechnung zu begrenzen, müssen Sie den Unternehmer oder Subunternehmer auffordern, Ihnen eine Bescheinigung über seinen Schuldbetrag zu übermitteln (Siehe Frage 8 für die Anfrage der Steuerbescheinigung durch den Subunternehmer).

    Diese Bescheinigung ist gültig während 20 Tagen nach ihrer Aushändigung durch den zuständigen Dienst.

    Wenn die Bezahlung der Rechnung während diesem Zeitraum erfolgt :

    • und der Schuldbetrag auf der Bescheinigung weniger als 15 % des geschuldeten Rechnungsbetrags (ohne MWST,) beträgt, können Sie die zu leistende Einbehaltung und Überweisung (siehe hier nach) am Schuldbetrag auf der Bescheinigung begrenzen.
    • und der Schuldbetrag auf der Bescheinigung 15 % oder mehr des geschuldeten Rechnungsbetrags (ohne MWST) beträgt, müssen Sie die Einbehaltung und Überweisung (siehe hier nach) von 15 % des geschuldeten Rechnungsbetrags (ohne MWST) durchführen.

    Schematische Übersicht (alle Beträge sind ohne MWST)

  • Ist die Überprüfung über den Online-Dienst „Check Einbehaltungspflicht“ erforderlich?

    Ja, denn es ist die einzige Möglichkeit zu erfahren, ob der Subunternehmer in den betreffenden Sektoren tätig ist, und ob er Schulden hat.

  • Muss ich eine Kopie meiner Rechnung zusenden?

    Ja, die Übermittlung einer Kopie der Rechnung ist eine gesetzliche Verpflichtung.

  • Wohin sende ich eine Kopie meiner Rechnung?

    Sie sollten Ihre Rechnungen vorzugsweise an folgende E-Mail-Adresse senden: CPIC.FINwithholdingobligation@minfin.fed.be. Als E-Mail-Betreff müssen Sie nur „Rechnung + Unternehmensnummer des Subunternehmers“ wie folgt vermerken: Rechnung 0xxx.xxx.xxx . Dieser Vermerk im Feld „Betreff“ Ihrer E-Mail muss auch der Titel der Datei der Rechnung sein, die Sie uns senden.

    Sie können die Rechnung auch an folgende Adresse senden:

    FÖD FINANZEN 
    CENTRE DE PERCEPTION 
    NORTH GALAXY Tour A
    TEAM RETENUES SPF FINANZEN 
    BOULEVARD ROI ALBERT II 33 BOÎTE 432 
    1030 BRÜSSEL
  • Auf welche Kontonummer muss ich überweisen?

    Auf die Kontonummer des Einnahmezentrums des FÖD Finanzen - Einbehaltungen

    IBAN BE33 6792 0023 2046 

    BIC PCHQBEBB

  • Welche Mitteilung verwende ich bei der Zahlung?

    In der Mitteilung Ihrer Zahlung müssen folgende Angaben in der richtigen Reihenfolge stehen:

    1. Unternehmensnummer des Unternehmers oder des Subunternehmers
    2. Name des Unternehmers oder des Subunternehmers
    3. Betrag und Datum der Rechnung, auf die die Zahlung sich bezieht

    ! Achtung: Diese Angaben sind verpflichtend. Ohne sie können wir den Subunternehmer nicht identifizieren, was das Verfahren erheblich verlangsamt!

  • Ich bin Subunternehmer: Wo kann ich eine Bescheinigung über den Schuldenstand beantragen, und an wen muss ich mich wenden, wenn diese Einbehaltung zu Unrecht durchgeführt wurde?

    Dazu müssen Sie sich an die Generalverwaltung Einnahme und Beitreibung wenden. Deren Angaben finden Sie:

    • Auf „MyMinfin“. Achtung! Sie benötigen eine eID oder ein Token, um auf Ihre Akte zuzugreifen.
    • In unserem Leitfaden der Steuerverwaltungen.
      • Wenn Sie Geschäftsführer einer Gesellschaft sind: Verwenden Sie den Suchbegriff „Erhebung Gesellschaftssteuer". Geben Sie dann die Gemeinde (des Gesellschaftssitzes) und die Unternehmensnummer an.
      • Wenn Sie eine natürliche Person oder Kaufmann sind: Verwenden Sie als Suchbegriff „Erhebung Steuer der natürlichen Personen“. Geben Sie dann die Gemeinde Ihres Wohnortes an.
    • Auf dem letzten Steuerbescheid, den Sie erhalten haben.
  • Was muss ich in Bezug auf die Einbehaltung im Rahmen der sozialen Sicherheit tun?

    Über den Online-Dienst Check Einbehaltungspflicht können Sie prüfen, ob ein Unternehmer Steuerschulden und nichtsteuerliche Schulden und/oder Sozialschulden hat.

    Weitere Informationen zur Einbehaltungspflicht für die soziale Sicherheit finden Sie auf dem Portal Soziale Sicherheit.

  • Und falls ich noch Fragen habe? Wie kann ich Sie kontaktieren?

    Bei allgemeinen Fragen zur Einbehaltungspflicht können Sie sich unter der Rufnummer 02 572 57 57 an unsere Mitarbeiter des Contact Centers des FÖD Finanzen wenden. 

    Wenn Sie jedoch Fragen zu Ihrer persönlichen Akte haben, können Sie eine E-Mail an folgende Adresse senden: CPIC.FINwithholdingobligation@minfin.fed.be