Unsere Infozentren und Dienststellen sind vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen. Einen Großteil der Verwaltungsschritte können Sie online oder per Telefon erledigen. 

Steuerfreie Rücklage

Zeitweilige Befreiung von der GSt./StGF-G

Worum handelt es sich?

Eine Gesellschaft kann für das Steuerjahr 2019, 2020 oder 2021, das sich auf ein zwischen dem 13. März 2019 und dem 31. Dezember 2020 abgeschlossenes Geschäftsjahr bezieht, die zeitweilige Befreiung – von der Gesellschaftssteuer oder der Steuer der Gebietsfremden – für das gesamte oder einen Teil des Ergebnisses des Besteuerungszeitraums beantragen.

Da eventuelle Verluste im nachfolgenden Besteuerungszeitraum (der je nach Fall an Steuerjahr 2020, 2021 oder 2022 gebunden ist) getragen werden müssen, ermöglicht diese Steuerbefreiung den Gesellschaften, angesichts der Krise ihre Zahlungsfähigkeit und ihr Eigenkapital zu stärken.

Durch die Bildung dieser zeitweilig steuerfreien Rücklage, die von den steuerpflichtigen Gewinnrücklagen abgezogen wurde, kann ein Verlustrücktrag (Carry-back) erfolgen.

Weitere Informationen hierzu