Steuermemento

Das Steuermemento

  • Inhalt und Ziel des Steuermementos

    Mit dem "Steuermemento" möchte der Studiendienst des Föderalen Öffentlichen Dienstes Finanzen, Generalverwaltung strategische Expertise und Unterstützung, eine Übersicht über das belgische Steuerwesen anbieten, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird. Da die behandelte Materie sehr komplex ist, können allerdings nicht alle besonderen Regelungen berücksichtigt werden: Nur die wichtigsten Punkte bzw. die häufigsten Fälle werden hier behandelt.


    Erster Teil:  Die direkten Steuern

     

    Der erste Teil des Steuermementos beleuchtet die direkten Steuern: Steuer der natürlichen Personen (StnP), Gesellschaftssteuer (GSt.) und Steuer der juristischen Personen (StjP). Die Steuer der Gebietsfremden wird in diesem Memento nicht behandelt, da es sich dabei um einen sehr speziellen Bereich handelt, den man nur korrekt überblicken kann, wenn man die internationalen Abkommen, die auf jede einzelne bilaterale Situation anwendbar sind, ebenfalls behandelt. Die nachfolgenden Kapitel befassen sich mit Vorabzügen und Vorauszahlungen. Die besonderen Gesellschaftssteuerregelungen (Regelung der Vorabentscheidungen, Investmentgesellschaft mit variablem Kapital usw.) werden auch in diesem ersten Teil behandelt.

    Zweiter Teil:  Die indirekten Steuern

     

    Im zweiten Teil dieses Mementos ist die Rede von den indirekten Steuern: Mehrwertsteuer, Registrierungsgebühren, Erbschaftssteuer, verschiedene Gebühren und Steuern, Akzisensteuern, Umweltsteuern usw.

    Vorliegendes Memento behandelt nur die Steuern, die unter die Verantwortung des Föderalen Öffentlichen Dienstes Finanzen fallen oder fielen. Eine Reihe dieser Steuern fallen inzwischen unter die Verantwortung der Regionen. Informationen zu letztgenannten Steuern erfolgen daher rein informationshalber.

    In diesem Steuermemento geht es in der Regel nicht um Verfahren (Erklärung, Prüfung und Streitsachen).

    Quellen

     

    Die Autoren dieses Textes sind S. HAULOTTE und Ch. VALENDUC (1. Teil) und E. DELODDERE (2. Teil). Sie danken ihren Kollegen des Studien- und Dokumentationsdienstes und den Kollegen der föderalen und regionalen Steuerverwaltungen für die Vorbereitungsarbeit, die Bemerkungen und Übersetzungsarbeiten, die im Rahmen der Erstellung dieses Mementos verwirklicht wurden.

    Obschon die Autoren besonders auf die Zuverlässigkeit der Informationen, die übernommen wurden, geachtet haben, ist dieses Steuermemento nicht als Verwaltungsrundschreiben anzusehen. Es kann nicht als Grundlage zu irgendwelchen Forderungen bzw. Rechtsfolgen dienen. Der Studien- und Dokumentationsdienst ist nicht zuständig für Auskünfte in Bezug auf die Anwendung der Steuergesetzgebung in Einzelfällen. Rundschreiben, auf die sich dieses Memento bezieht, können in der fiskalischen Datenbank (Fisconetplus).

    Das Steuermemento ist ebenfalls in französischer, niederländischer und englischer Sprache verfügbar.

    August 2016

    S. HAULOTTE

    Ch. VALENDUC

    E. DELODDERE

  • Die anwendbare Gesetzgebung (Fassung 2016)

    Sofern nicht anders angegeben, ist die beschriebene Gesetzgebung diejenige, die anwendbar ist:

    • für die direkten Steuern, mit Ausnahme der Vorabzüge (1. Teil, Kapitel 1 bis 4): auf die Einkünfte von 2015 (Steuerjahr 2016);
    • für die indirekten Steuern (2. Teil) und für die Vorabzüge (1. Teil, Kapitel 5 bis 7): am 1. Januar 2016.
  • Zwischenzeitliche Aktualisierungen

    Die Druckversion des Mementos wird wie vorher einmal pro Jahr aktualisiert. Das Steuermemento kann ab jetzt auf unser Webseite konsultiert und in PDF-Format heruntergeladen werden. Wenn zwischen zwei Aktualisierungen der Druckversion des Steuermementos wichtige Änderungen der Steuergesetzgebung in Kraft treten, werden diese Änderungen so schnell wie möglich in die elektronische Version übernommen.

  • Die elektronische Version des Steuermementos (Fassung 2016)

    Klicken Sie auf folgende Tabelle, um das Steuermemento herunterzuladen.

    Das Steuermemento
     Vollständige Version (PDF, 2.6 MB)
    Das Steuermemento ist nicht als Verwaltungsrundschreiben anzusehen und kann nicht als Grundlage zu irgendwelchen Foderungen bzw. Rechtsfolgen dienen.
  • Das Steuermemento bestellen

    Sie können eine Papierversion des Steuermementos erhalten: fedopress@minfin.fed.be.

  • Archiv des Steuermementos

    Klicken Sie auf die Links in untenstehender Tabelle, um die Pdf-Version des vollständigen Steuermementos herunterzuladen.

    Steuermemento Vollständige Version (pdf)
    2015  Version Januar 2015 (PDF, 2.13 MB)  
    2014  Version Januar 2014 (PDF, 2 MB)  Version Oktober 2014 (PDF, 1.39 MB)
    2013  Version Januar 2013 (PDF, 2.04 MB)  Version Oktober 2013 (PDF, 1.37 MB)
    2012  Version Januar 2012 (PDF, 2.93 MB) ;  Nachtrag (PDF, 100.53 KB)  Version Oktober 2012 (PDF, 2.3 MB)
    Das Steuermemento ist nicht als Verwaltungsrundschreiben anzusehen und kann nicht als Grundlage zu irgendwelchen Forderungen bzw. Rechtsfolgen dienen.