Ab dem 1.September2021 empfangen wir Sie wieder in unseren Ämtern, jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Wallonische Region – Übernahme des Immobiliensteuervorabzugs durch die wallonische Steuerverwaltung (ÖDW Steuerwesen)

Seit dem 1. Januar 2021 wird der Immobiliensteuervorabzug von der wallonischen Steuerverwaltung (ÖDW Steuerwesen) bearbeitet.

Sie brauchen nichts zu unternehmen.

Wenden Sie sich für alle Fragen oder Anträge an den ÖDW Steuerwesen.

Wallonische Region - übernahme des Immobiliensteuervorabzugs durch den Öffentlichen Dienst der Wallonie Steuerwesen

  • Ich besitze ein Gut in der Wallonischen Region. Was ändert sich für meinen Immobiliensteuervorabzug?

    Wenn Sie Eigentümer, Nießbraucher usw. eines Gutes (Haus, Grundstück, Gewerbefläche usw.) sind, das in der Wallonischen Region liegt, wird Ihr Immobiliensteuervorabzug seit dem 1. Januar 2021 von der wallonischen Steuerverwaltung (ÖDW Steuerwesen) bearbeitet.

    Das hat keine Auswirkungen auf Ihre Situation. Sie brauchen nichts zu unternehmen.

    Der ÖDW Steuerwesen bearbeitet den Immobiliensteuervorabzug der natürlichen Personen (Privatpersonen) und der juristischen Personen (Gesellschaften, VoGs usw.).

    Ab 2021 sendet er Ihnen Ihren Steuerbescheid (Aufforderung zur Zahlung Ihres Immobiliensteuervorabzugs).

    Seit dem 1. Januar 2021 müssen Sie sich für Fragen und Anträge sowie für laufende Widersprüche und Anträge auf Ermäßigungen an den ÖDW Steuerwesen wenden.

  • An wen kann ich meine Fragen richten?

    Seit dem 1. Januar 2021:

    • Wenden Sie sich an den ÖDW Steuerwesen für alle Fragen oder Anträge bezüglich Ihres Immobiliensteuervorabzugs (einschließlich Ihrer Immobiliensteuervorabzüge vor 2021).
    • Der FÖD Finanzen kann Ihnen nicht mehr antworten und Ihren Antrag bezüglich des Immobiliensteuervorabzugs nicht mehr bearbeiten.
  • Ich habe kürzlich einen Antrag auf Ermäßigung gestellt oder einen Widerspruch eingelegt. Was muss ich unternehmen?

    Sie brauchen nichts zu unternehmen. Der ÖDW Steuerwesen hat Ihre Akte automatisch übernommen.

    Wenden Sie sich für alle weiteren Fragen an den ÖDW Steuerwesen.

  • Ich habe zurzeit einen Zahlungsplan. Was muss ich unternehmen?

    Da der FÖD Finanzen Ihnen seit dem 1. Januar 2021 keinen Zahlungsplan mehr gewähren kann, endet Ihr jetziger Zahlungsplan im Dezember 2020.

    Die Monatsrate des Monats Dezember 2020 hat daher den gesamten ausstehenden Restbetrag übernommen.

    Wenn Sie diesen Restbetrag im Dezember nicht gezahlt haben und Ihren Zahlungsplan verlängern möchten, wenden Sie sich bitte an den ÖDW Steuerwesen.

    Wenn Sie Fragen zu Ihrem Zahlungsplan haben, wenden Sie sich an den ÖDW Steuerwesen.

  • Wie kann ich eine Kopie eines Steuerbescheids von vor 2021 erhalten?

    Sofort: über MyMinfin

    • Besuchen Sie die Website MyMinfin.be und identifizieren Sie sich (über itsme® oder mit Ihrem Personalausweis).
    • Sie finden Ihren Steuerbescheid unter „Meine Dokumente“. Sie können ihn herunterladen und drucken.
       

    Sie benötigen mehrere Kopien?

    • Fotokopieren Sie einfach Ihren Steuerbescheid.
    • Sie können diese Fotokopie an die Einrichtungen senden, die Ihren Steuerbescheid anfordern.
       

    Keine Kopien in unseren Ämtern

    • In unseren Ämtern werden keine Kopien des Steuerbescheids ausgestellt.
    • Seit dem 1. Januar 2021 müssen Sie sich an den ÖDW Steuerwesen wenden.
  • Wie kann ich einen Widerspruch einlegen oder einen Antrag auf Ermäßigung für ein Steuerjahr vor 2021 einreichen?

    Seit dem 1. Januar 2021 müssen Sie sich an den ÖDW Steuerwesen wenden.

  • Werde ich 2021 meinen Steuerbescheid am gleichen Tag erhalten?

    Nein. Das Versanddatum Ihres Steuerbescheids kann von Jahr zu Jahr variieren. Es ist daher normal, dass Sie den Steuerbescheid im Jahr 2021 an einem anderen Tag als im Vorjahr erhalten.