Coronavirus: Unsere Dienststellen in Eupen und Infozentren sind ab dem 15. Juli 2020 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, aber nur nach Vereinbarung

Datum:

Seit dem 13. März 2020 sind unsere Dienststellen und Infozentren nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. 

In einer ersten Phase die am 15. Juli 2020 anfängt, werden wir Sie wieder in unseren 11 Infozentren empfangen. Um auch den deutschsprachigen Bürgern zu helfen, werden unsere zwei Dienststellen in Eupen ebenfalls zugänglich sein. Wir arbeiten nur nach Vereinbarung.

Unsere anderen Dienststellen bleiben vorläufig für die Öffentlichkeit geschlossen.

Nur nach Vereinbarung

Für die meisten Verwaltungsschritte müssen Sie sich nicht zu unseren Dienststellen und Infozentren begeben. Sie können sie ja einfach online oder telefonisch erledigen.[1]

Sie müssen dennoch kommen? Planen Sie ab heute Ihren Besuch.

Ab dem 15. Juli werden wir Sie nur nach Vereinbarung und nur für bestimmte  Verwaltungsschritte empfangen.

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Um die Sicherheit jedes Einzeln weiter zu gewährleisten, haben wir verschiedene Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

Wir bitten Sie, während Ihres Besuchs: 

  • immer einen Mundschutz zu tragen (Achtung: der FÖD Finanzen stellt keinen Mundschutz zur Verfügung);  
  • möglichst allein zu kommen
  • Ihren eigenen Kugelschreiber mitzubringen; 
  • beim Betreten des Gebäudes Ihre Hände zu desinfizieren.  Der FÖD Finanzen hat dazu am Eingang ein hydroalkoholisches Gel vorgesehen;  
  • stets den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten;  
  • sorgfältig der Beschilderung im Gebäude zu folgen.  

Achtung: Seit dem 30. Juni können wir Ihnen nicht mehr beim Ausfüllen der Steuererklärung in den Dienststellen in Eupen und in den Infozentren helfen.

 

[1] Sie können:

Sie finden nicht, wonach Sie suchen? Rufen Sie die folgenden Dienste an: