Aufgrund eines Informatikproblems wurden MwSt.-Erklärungen verspätet in das Verrechnungskonto eingetragen

Datum:

Aufgrund eines technischen Problems wurden einige periodische Mehrwertsteuererklärungen, die zwischen 28. April und 12. Mai 2020 eingereicht wurden, verspätet in das Verrechnungskonto der Steuerpflichtigen eingetragen.

Dies führte zu:

  • einer automatischen Zusendung von Mehrwertsteuerauszügen mit falschen Beträgen oder Erklärungen, die angeblich fehlten, obwohl sie eingereicht waren,
  • Schreiben, die irrtümlicherweise die Aufnullsetzung des Verrechnungskontos ankündigten.

Wir setzen alles daran, um dieses Problem zu lösen, damit die betroffenen Personen nicht bestraft werden.

Daher müssen Sie obige Schreiben nicht berücksichtigen, wenn Sie in diesem Zeitraum eine Erklärung eingereicht haben.