Dienstleistungsschecks

Ab 2014 liegt die Zuständigkeit für die Dienstleistungsschecks bei den drei Regionen.

Alle praktischen Informationen zu den Dienstleistungsschecks finden Sie auf der Website der jeweiligen Region:

Für die Ausgaben ab 2015 unterscheidet sich die Berechnung der Steuerermäßigung in der Wallonischen Region von der in den beiden anderen Regionen des Landes.

In der Wallonischen Region wird die Steuerermäßigung anhand der Anzahl Dienstleistungsschecks berechnet. In den beiden anderen Regionen wird die Ermäßigung auf der Grundlage der getätigten Ausgaben berechnet.

Für die Ausgaben ab 2016 hat die Brüsseler Region den Satz der Ermäßigung von 30 % auf 15 % angepasst.

Die Berechnung der Steuerermäßigung ist also für die Ausgaben ab 2016 in den drei Regionen unterschiedlich.

Dienstleistungsschecks für Haushaltshilfe

  • Was ist ein Dienstleistungsscheck?

    Es handelt sich um ein Zahlungsmittel, das es Ihnen ermöglicht, Hilfe im Haushalt, beim Bügeln, Einkaufen und bei der Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität zu günstigen Tarifen in Anspruch zu nehmen.

    Der Kauf von Dienstleistungsschecks gibt Ihnen zudem Anrecht auf eine Steuerermäßigung.

  • Welche Dienstleistungen werden angeboten? Was kosten die Dienstleistungsschecks? Wie kann ich Dienstleistungsschecks bestellen?
  • Wie fülle ich meine Steuererklärung aus?

    Jedes Jahr erhalten Sie vor dem 1. März eine Steuerbescheinigung (von Sodexo). Diese Bescheinigung gibt einen Überblick über Ihre Einkäufe vom letzten Jahr. Bewahren Sie diese Bescheinigung 7 Jahre lang auf (bis zum Ende des siebten Jahres nach dem Jahr der betreffenden Ausgaben).

    Sie müssen sie nicht Ihrer Erklärung beifügen, aber Sie müssen sie auf Anfrage vorlegen können.

    Wenn Sie in Belgien ansässig waren, ist die Region, die von Ihren Ausgaben für Dienstleistungsschecks im Vorjahr betroffen ist, grundsätzlich diejenige, in der Sie am 1. Januar dieses Jahres Ihren Steuerwohnsitz hatten.

    Beispiel: Wenn Sie am 1. Januar 2018 Ihren Steuerwohnsitz in der Wallonischen Region hatten, ist diese Region für die Erklärung Ihrer Ausgaben für Dienstleistungsschecks des Jahres 2017 zuständig.

    Je nach Region müssen Sie in Ihrer Steuererklärung einen anderen Code ausfüllen.

    In Rahmen X Ihrer Steuererklärung vermerken Sie Folgendes:

    • den Betrag der im letzten Jahr geleisteten Zahlungen, wenn Sie am 1. Januar dieses Jahres Ihren Steuerwohnsitz in der Region Brüssel-Hauptstadt oder in der Flämischen Region hatten;
    • die Anzahl der im letzten Jahr erworbenen Dienstleistungsschecks, wenn Sie am 1. Januar dieses Jahres Ihren Steuerwohnsitz in der Wallonischen Region hatten.

    In Ihrer Steuererklärung und in den ihr beigefügten Erläuterungen finden Sie zusätzliche Erklärungen zum korrekten Ausfüllen Ihrer Steuererklärung. 

    Bemerkung: Wenn Sie nicht in Belgien ansässig waren und Sie regionale Steuerermäßigungen beantragen können, verweisen wir Sie auf die Regeln der Region, in der Sie Ihre steuerpflichtigen Berufseinkünfte bezogen haben, und nicht auf die Regeln der Region, die die Dienstleistungsschecks ausgestellt hat. Wenn Sie aus mehreren Regionen Berufseinkünfte bezogen haben, bestimmen wir die Region auf der Grundlage der höchsten Nettoberufseinkünfte. Bei identischen Nettoberufseinkünften prüfen wir die Anzahl effektiver Arbeitstage. Wenn wir die Region nicht bestimmen können, ordnen wir Sie der Region zu, der Sie im vorigen Besteuerungszeitraum zugeordnet wurden.

    Daher ist auch die Region, aus der die Dienstleistungsschecks kommen, nicht entscheidend.

    In Ihrer Erklärung zur Steuer der Gebietsfremden und in den ihr beigefügten Erläuterungen finden Sie zusätzliche Erklärungen zum korrekten Ausfüllen Ihrer Steuererklärung.

  • Letztes Jahr habe ich Dienstleistungsschecks aus einer Region verwendet und bin dann in eine andere Region umgezogen. Wie fülle ich meine Steuererklärung aus?

    Wenn Sie in Belgien ansässig waren, müssen Sie Ihre Situation am 1. Januar dieses Jahres berücksichtigen, unabhängig davon, ob die Dienstleistungsschecks in einer anderen Region ausgestellt wurden oder nicht.

    Beispiel

    Am 01.01.2017 hatte Herr Müller seinen Wohnsitz in der Flämischen Region. Am 16.02.2017 kauft er 200 Dienstleistungsschecks.

    Am 11.05.2017 zieht er in die Brüsseler Region. Am 04.06.2017 kauft er 40 Dienstleistungsschecks.

    Aus beruflichen Gründen zog er am 5. Oktober 2017 in die Wallonische Region. Am 19.10.2017 kauft er 60 Dienstleistungsschecks. Am 01.01.2018 hat er seinen Wohnsitz noch immer in der Wallonischen Region.

    Da Herr Müller am 01.01.2018 seinen Steuerwohnsitz in der Wallonischen Region hat, gilt für den gesamten Besteuerungszeitraum die wallonische Gesetzgebung über die Steuerermäßigung für Ausgaben, die 2017 für den Erwerb von Dienstleistungsschecks gezahlt wurden.

    Wenn Sie nicht in Belgien ansässig waren und regionale Steuerermäßigungen beantragen können, wird die Region entsprechend der Höhe der Berufseinkünfte bestimmt, die in einer Region während des Besteuerungszeitraums bezogen wurden. Weitere Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie unter Frage 3.

  • Wir sind verheiratet oder gesetzlich Zusammenwohnende. Haben wir beide Anspruch auf die Steuerermäßigung?

    Ja, Sie und Ihr Partner haben Anspruch auf eine Steuerermäßigung für die Dienstleistungsschecks, die Sie in eigenem Namen erwerben.  

    Die jährlichen Bestellmengen gelten pro Jahr und pro Partner. Es ist daher wichtig, dass Sie beide registriert sind, um Dienstleistungsschecks zu bestellen.

  • Ich habe ein geringes Einkommen und kann nicht in den Genuss der Steuerermäßigung für Dienstleistungsschecks kommen. Habe ich dennoch Anspruch auf einen Steuervorteil?

    Ja, Sie können über eine „erstattungsfähige Steuergutschrift“ in den Genuss der Steuerermäßigung kommen. Füllen Sie Ihre Erklärung wie in Frage 3 angegeben aus.  

  • Ich bin Selbstständiger. Darf ich auch Dienstleistungsschecks verwenden?

    Ja, aber nur für private Tätigkeiten. Sie dürfen die Dienstleistungsschecks z. B.  nicht für die Reinigung eines Wartezimmers, einer Arztpraxis, eines vermieteten Zimmers usw. verwenden.