Allgemeines - Biztax

Allgemeines - Biztax

  • Welche Leistung wird im Rahmen von Biztax angeboten?
    Die Möglichkeit, per Internet eine elektronische Steuererklärung zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen oder zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften (einschließlich Anlagen) auszufüllen und einzureichen.
  • Wer kann Biztax nutzen?
    Biztax kann von allen Personen genutzt werden, die eine Erklärung zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen oder zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften für eine Gesellschaft oder eine juristische Person einreichen müssen.

    Sie müssen über ein digitales Zertifikat der Klasse 3 oder einen elektronischen Personalausweis verfügen. Außerdem müssen sie stets ein Dokument vorlegen können, aus dem hervorgeht, dass sie bevollmächtigt sind, im Namen der Gesellschaft oder einer juristischen Person eine Erklärung zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen oder zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften einzureichen.

    Biztax verlangt also keine vorherige Registrierung der Vollmachten.
  • Wie kann ich Nutzer von Biztax werden?
    Sie müssen über ein digitales Zertifikat der Klasse 3 oder einen elektronischen Personalausweis verfügen. Ansonsten brauchen Sie sich nirgendwo anders registrieren zu lassen.

    Biztax verlangt keine vorherige Registrierung der Vollmachten. Die übliche Vollmacht auf Papier reicht aus (siehe auch "Wer kann Biztax nutzen?")
  • Benötige ich eine bestimmte Software, um Biztax nutzen zu können?
    Nein, Sie benötigen keine spezifische Software, um Biztax zu benutzen.
  • Wie wird die Vertraulichkeit meiner Erklärung gewährleistet?
    Die gesamte Kommunikation zwischen Ihrem PC und der Website (dem Server) ist verschlüsselt, so dass nur Absender und Empfänger die übermittelten Daten lesen können.
  • Was ist eine digitale Signatur?
    Um mit einer digitalen Signatur zu unterzeichnen, wird eine asymmetrische Verschlüsselungstechnologie verwendet. Dazu muss die Person, die digital unterzeichnen möchte, ein Schlüsselpaar haben, das aus einem geheimen Schlüssel (der nur dem Benutzer bekannt ist) und einem öffentlichen Schlüssel (der über eine Art "Gelbe Seiten" für jedermann zugänglich ist) besteht.

    Eine digitale Signatur ist das Ergebnis aus der Anwendung einer komplexen mathematischen Berechnung auf die Daten, die Sie mit Hilfe des geheimen Schlüssels digital unterzeichnen, wobei Sie als einziger diesen geheimen Schlüssel kennen und besitzen. Das Ergebnis dieser Berechnung (die digitale Signatur) wird zusammen mit den Daten an den Empfänger gesendet.

    Der Empfänger kann wiederum anhand der gesendeten Daten und des digitalen Zertifikats des Absenders (insbesondere aufgrund des öffentlichen Schlüssels) prüfen, ob die digitale Signatur vom Absender gesetzt wurde und ob die Daten während der Übertragung nicht verändert wurden.

    Auf diese Weise kann der Empfänger der Daten sicher sein:
     
    • dass der Absender tatsächlich derjenige ist, der er vorgibt zu sein (die Identität des Absenders ist eindeutig festgestellt),
    • dass der Absender die Daten wirklich unterzeichnet hat (der Absender kann nicht behaupten, nicht der Absender des Dokuments zu sein),
    • dass der Inhalt der Informationen, die der Empfänger erhalten hat, mit dem Inhalt der vom Zertifikatsinhaber unterzeichneten und übermittelten Informationen identisch ist.
  • Was ist ein digitales Zertifikat?
    Ein digitales Zertifikat ist vergleichbar mit einem digitalen Personalausweis, der eine begrenzte Anzahl von Daten über den Inhaber des Zertifikats enthält (die Identität des Inhabers, den mit dem Inhaber des Zertifikats verbundenen öffentlichen Schlüssel, die Gültigkeitsdauer und die Klasse des Zertifikats).
  • Wo kann ich ein digitales Zertifikat erhalten?
    Ein digitales Zertifikat wird von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt, die als unabhängige Partei agiert.

    Die beiden Parteien, die ein digitales Zertifikat verwenden, müssen ein gewisses Vertrauen in diese Zertifizierungsstelle und in die Verfahren haben, die sie anwendet, um die Identität des Benutzers des Zertifikats und dessen Gültigkeit zu gewährleisten.

    Derzeit erfüllen drei Zertifizierungsstellen die definierten Standards für den Einsatz von digitalen Zertifikaten und digitalen Signaturen:
     
    • GlobalSign
    • ISABEL
    • QuoVadis
    Es ist aber auch möglich, Ihren elektronischen Personalausweis zu verwenden. In diesem Fall benötigen Sie einen Kartenleser und eine Software. Weitere Informationen.
  • Kann der FÖD Finanzen selbst ein digitales Zertifikat ausstellen?
    Da der FÖD FINANZEN selbst digitale Zertifikate verwendet, kann er nicht einerseits die Rolle der Zertifizierungsstelle (Gewährung digitaler Zertifikate) und andererseits die des Nutzers übernehmen, da er im Falle eines Rechtsstreits nicht gleichzeitig Richter und Partei sein kann.
  • Über welche Art digitales Zertifikat muss ich verfügen, um eine Erklärung über Biztax einreichen zu können?
    Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten (Klassen) von Zertifikaten. Um eine Erklärung zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen oder zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften über Biztax einreichen zu können, müssen Sie ein Zertifikat der Klasse 3 besitzen.

    Das bedeutet, dass die Zertifizierungsstelle verlangt, dass Sie sich persönlich bei einer ihrer Kontaktstellen anmelden.

    Sie können jedoch auch die elektronische Unterschrift benutzen, die sich auf Ihrem elektronischen Personalausweis befindet.
  • Welcher Prozedur muss ich folgen, um ein digitales Zertifikat zu erhalten?
    Für die Beantragung eines Zertifikats der Klasse 3 ist eine eindeutige Identifizierung des Antragstellers erforderlich. Diese Identifizierung erfolgt durch eine Registrierungsstelle.

    Das bedeutet, dass Sie persönlich bei der Registrierungsstelle Ihrer Wahl mit den verschiedenen erforderlichen Dokumenten vorstellig werden.

    Um herauszufinden, welche praktischen Formalitäten bei der Beantragung des digitalen Zertifikats zu erledigen sind, sollten Sie sich an die betreffende Zertifizierungsstelle wenden.

    Die Webseiten von GlobalSign, Isabel und QuoVadis beschreiben ausführlich die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um ein digitales Zertifikat zu beantragen.
  • Kann ein digitales Zertifikat der Klasse 3 nur für Biztax benutzt werden?
    Nein, ein digitales Zertifikat der Klasse 3 wird beim FÖD Finanzen unter anderem auch benutzt für Intervat, Finprof und Belcotax-on-web.
     
  • Kann ich auch meinen elektronischen Personalausweis benutzen?
    Ja, Sie können Ihren elektronischen Personalausweis verwenden, um Ihre Steuererklärung einzureichen. Dazu benötigen Sie einen Kartenleser und natürlich einen elektronischen Personalausweis (eID). Wenn Sie Ihre e-ID verwenden möchten, wählen Sie "Authentifizierung über elektronischen Personalausweis". Weitere Informationen.

    Ein Minderjähriger darf die e-ID nicht zum Anbringen einer elektronischen Signatur verwenden. Wenn er die Volljährigkeit erreicht hat, muss er sich an den zuständigen Gemeindedienst wenden, damit sein elektronischer Personalausweis an diese neue Situation angepasst wird.
  • Kann ich unbegrenzt in der Anwendung eingeloggt bleiben?
    Solange Sie aktiv in der Anwendung arbeiten, bleiben Sie auch eingeloggt. Wenn Sie jedoch relativ lange (ungefähr 15 Minuten) nicht mehr in der Anwendung arbeiten, kommt es zu einem Time-out (die Anwendung bleibt jedoch geöffnet).
  • Beim Öffnen der Empfangsbestätigung in PDF-Format erhalte ich eine Meldung, dass der Autor nicht authentifiziert ist.
    Eine solche Meldung erhalten Sie, wenn das Root-Zertifikat "GlobalSign Root CA" noch nicht importiert wurde. Um das Problem zu beheben, akzeptieren Sie einfach die Signatur in Acrobat Reader. Dieser Vorgang muss nur einmal durchgeführt werden. Danach wird die Authentifizierung des Autors (FÖD Finanzen) automatisch für alle Empfangsbestätigungen des FÖD Finanzen bestätigt.

    Um diese Signatur automatisch zu validieren, folgen Sie bitte diesen Schritten:
     
    • Positionieren Sie den Cursor auf das Fragezeichen und klicken Sie mit der rechten Maustaste.
    • Wählen Sie dann "Signature properties".
    • Klicken Sie auf „Show Certificates”
    • Wählen Sie die Schaltfläche "Trust"
    • Klicken Sie auf „Add to trusted Identities”
    • Schließen Sie die Empfangsbestätigung und öffnen Sie sie erneut. Das Fragezeichen sollte nun verschwunden sein.
  • Ich habe meine Erklärung übermittelt, aber keine Empfangsbestätigung erhalten.
    Wenn Sie keine Empfangsbestätigung erhalten haben, wurde Ihre Erklärung nicht hinterlegt. Wenn Sie Zweifel haben, können Sie den Status Ihrer Erklärung über "Meine Erklärungen" > " Erklärungen suchen" prüfen. Wenn die Erklärung nicht den Status "unterzeichnet" hat, ist sie noch nicht hinterlegt. Wenn die Erklärung bei der Verwaltung eingegangen ist, können Sie die Empfangsbestätigung unter "Dokumente der Erklärung" herunterladen. Nur die Original-PDF-Empfangsbestätigung beweist die Hinterlegung.
  • Einreichungsmodalitäten der Erklärungen zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen und zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften
    Sie müssen die Erklärung zur Gesellschaftssteuer, zur Steuer der juristischen Personen oder zur Steuer der Gebietsfremden/Gesellschaften per elektronischer Erklärung, der Biztax-Erklärung, einreichen.
  • Unterbrechung der Dienstleistung
    Wenn der Dienst (in diesem Fall die Webseite oder Teile davon) nicht verfügbar ist, kann der FÖD Finanzen unter keinen Umständen für die Folgen einer solchen Unterbrechung verantwortlich gemacht werden. Der FÖD Finanzen behält sich das Recht vor, die Erbringung der Dienstleistung aus irgendeinem Grund zu unterbrechen, ohne dafür Rechenschaft ablegen zu müssen, und kann für die Folgen dieser Unterbrechung nicht haftbar gemacht werden. Eine Unterbrechung des Dienstes entbindet Sie in keinem Fall von der Verpflichtung, die Steuererklärung innerhalb der dafür vorgesehenen Frist einzureichen.
  • Recht auf Änderung der Dienstleistung
    Der FÖD Finanzen behält sich das Recht vor, Änderungen an den auf der Website von Biztax angebotenen Informationen, dem Design und der Dienstleistung vorzunehmen. Er kann dies ohne Vorankündigung und ohne Haftung für etwaige Folgen tun. Er wird sich bemühen, Änderungen vorab bekanntzugeben.
  • Wert der elektronischen Erklärung
    Eine über diese Webseite eingereichte Steuererklärung entspricht dem Einkommensteuergesetzbuch 1992.